D4X meets DZG: Vom Forschungsobjekt zur realen Anwendung

Im Rahmen der Entwicklung einer mobilen App für die Mitglieder der DZG kann points zum ersten Mal Erfahrungen und Methoden selbständig auf ein Kundenprojekt anwenden, die im Forschungsprojekt Design4Xperience erarbeitet wurden.

Bei Design4Xperience werden UX-Methoden für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt, ausprobiert und angepasst. Dabei verfolgt man das Ziel, durch Anwendung der Methoden bei der Entwicklung das positive Nutzererlebnis beim Umgang mit dem Produkt sicherzustellen.

In diesem Fall wurde in die typische Anforderungsanalyse die Methode “UX Kreativ-Workshop” integriert und gemeinsam mit dem Kunden erprobt. Dank der Methode sind Ideen entwickelt worden, die das Potential der zu entwickelnden App aufzeigen und damit für die nachhaltige Entwicklung der App maßgeblich die Richtung vorgeben.

Veröffentlicht am: 9. April 2015